Der Verein




Das Artemis – Haus

Der artemision e.V. wurde im Jahr 1995 gegründet. Unter Leitung von Frau Andrea Blochwitz und gefördert unter anderem von der Europäischen Union, dem Freistaat Sachsen, der deutschen Stiftung Denkmalschutz und der Stadt Görlitz sanierte der Verein ein Barockhaus in der Görlitzer Altstadt, mit dem Ziel ein Zentrum der Textilkunst in der Lausitz einzurichten. Das Haus sollte Knotenpunkt eines Netzwerks von Textilkünstler und Textilkünstlerinnen in der ganzen Welt sein. Das Festival für Fibre Art im Jahr 2002 führte Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt für drei Wochen nach Görlitz um dort zu arbeiten und auszustellen.

Mit diesem Projekt endete auch weitgehend die staatliche Förderung des artemision-Projekts. Im Jahr 2004 verstarb plötzlich die Gründerin und Initiatorin des Projektes, Frau Andrea Blochwitz. Beide Umstände führten dazu, dass der Verein nicht in der Lage war, die Kontakte zu den befreundeten Textilkünstlern  aufrechtzuerhalten. Mangels fachlicher Kompetenz ist der Verein im Bereich seines Kernanliegens derzeit nicht aktiv.

Vorstand

Inga Arnold-Geierhos
Carmen Neumann
Alexander Enz

Gegenwart


Als Eigentümer des Artemis – Hauses im Handwerk trägt der Verein, in dem sieben
Mitglieder aktiv sind, die wirtschaftliche und rechtliche Verantwortung. Als Dach und Träger aller Begegnungen und Bewegungen im Haus stellt sich der artemision e.V. in den Dienst eines unterhaltsamen, kreativen aber auch sozial aufmerksamen Miteinander der Bürger und Besucher unserer Stadt. Inhaltlicher Beitrag hierzu sind die mehrmals im Jahr wechselnden Ausstellungen regionaler Künstler, die Gelegenheit zum Zeigen, Anschauen und Austauschen geben. Intensivster gemeinsamer Moment ist das alljährliche Altstadtfest, bei dem der Verein mit Freunden, Nachbarn und Gästen aus Mexiko und aller Welt arbeitet, tanzt und feiert.