VOR DER MORGENRÖTE


PRÄSENTIERT VON







Deutschland, Österreich, Frankreich 2015, Laufzeit: 106 Min., FSK ohne Altersbeschränkung      

Regie: Maria Schrader 

Stefan Zweig kann dem zunehmenden Druck der Nationalsozialisten Ende der
1930er Jahre nicht mehr ertragen und flieht nach der Scheidung von
seiner Frau über mehrere Zwischenstationen nach Brasilien ins Exil.
Überall schlägt ihm Verehrung und Zuneigung entgegen, er findet
sogar eine neue Liebe – jedoch kommt er nicht zur Ruhe. Die Fremde,
das schlechte Gewissen ob seiner eigenen privilegierten Position und
das Heimweh nach seiner ruhigen Schreibumgebung in Österreich
belasten den überzeugten Europäer. In sechs lose verknüpften
Episoden wird der biografische Werdegang der späten Jahre Stefan
Zweigs erzählt und dabei ein Gefühl für die Zeit und die
persönliche Situation des Literaten geschaffen. Am 14. und 17.08.
auch beim Sommerkino in Görlitz.